Wikia

Gokupedia

Vegeta

Diskussion0
300Seiten in
diesem Wiki
Diese Seite weist große Mängel auf und muss überarbeitet werden. Folgende Qualitätsmängel wurden festgestellt:
  • Falsche Erzählperspektive: Artikelform ist an "Sagas" orientiert, was auf einer Fan-Einteilung basiert und falsch ist.
  • Charakterenamen sind falsch geschrieben
  • Die Texte werden nicht durch Quellen aus dem Manga gestützt.

Wenn du die Leitlinien verstanden hast, hilf bitte, indem du diesen Artikel verbesserst.

Achtung
Charakter
[[Datei:|frameless|center|]]
Vegeta
Im Original ベジータ
Furigana Bejīta
Transskription
übersetzt Vegeta
in dt. Fassungen Vegeta
Wesen Saiyajin (männlich)
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe schwarz
Blutgruppe
Alter
Größe
Erster Auftritt Band 17: Kapitel 204
DBZ: Episode 5
Seiyū Ryō Horikawa
Synchronsprecher Santiago Ziesmer
Oliver Siebeck
Darsteller

Vegeta ist wie Son Goku ein Saiyajin. Als Sohn von König Vegeta, ist er deren Prinz. Seit Freezer den Planeten Vegeta und dessen Bewohner vernichtet hatte, dient er Freezer. Radditz und Nappa sind seine Gefolgsleute. Sie überfallen Planeten (in Freezers Namen), löschen die Bevölkerung aus und versteigern ihn an den Meistbietenden. Er tut dies, weil er weiß, dass er noch zu schwach ist um Freezer zu besiegen. So wartet er darauf, ihn eines Tages dafür zu bestrafen, dass er den "Prinz der Saiyajins" (wie er des öfteren aufmerksam macht) zum Sklaven gemacht hat.

Vegetas Geschichte

Saiyajin Saga

Zu Beginn von DBZ sind er und Nappa gerade auf einem weitentfernten Planeten, da sie ihn erobern wollen, um ihn zu verkaufen. Das ist die Arbeit der Saiyajins. Radditz hatte sich bereits ein Jahr vor DBZ auf den Weg zur Erde gemacht, um seinen Bruder Kakarott zu holen, da sie allem Anschein nach Hilfe benötigen, um diesen Planeten zu erobern. Nachdem Radditz von Piccolo getötet wurde, reist er mit seinem Kumpanen Nappa ebenfalls zur Erde, um den Verräter Kakarott zu bestrafen, die Erde zu erobern und außerdem die Dragonballs, von denen sie aus Piccolos Unterhaltung mit Radditz erfahren hatten, zu sammeln. Er möchte sich mit diesen ewiges Leben wünschen.

Auf der Erde kam es dann zum Kampf. Vegeta und Nappa standen Piccolo, Son Gohan, Tenshinhan, Chaozu, Kuririn und Yamchu gegenüber. Zunächst kämpft Nappa gegen die nicht ernst zu nehemenden Gegner. Als dieser gegen Son Goku verloren hat, ist es für Vegeta an der Zeit dem Kampf beizutreten.

Kampf gegen Son Goku

Zu Beginn dieses Kampfes gibt es einen Schlagabtausch, der zunächst den Eindruck vermittelt, dass die beiden gleich stark sind, jedoch scheint Son Goku zu bemerken, dass Vegeta noch nicht ernst macht. Als er seine Kaioken einsetzt ist er ihm überlegen, merkt allerdings schnell das ihn die Kraft der Kaioken zerreist. Vegeta ist sich siegesgewiss und möchte Son Goku, der trotz seiner offensichtlichen Unterlegenheit noch nicht verzweifelt genug ist, alle Hoffnung nehmen, indem er mit voller Kraft angreift. Dieser Angriffswelle hat Son Goku nichts entgegen zu setzen. Schließlich wendet Vegeta Energieblitze an, denen Son Goku nur dank einer doppelten Kaioken gerade noch ausweichen kann.

Die dreifache Kaioken

Son Goku kann nicht bestehen, wenn er so weiter kämpft, daher entschließt er sich die dreifache Kaioken anzuwenden, selbst wenn sie seinen Körper zerstören sollte. Bulma, die Radditz' Scouter an sich genommen hatte und ihn repariert hat, ortet in diesem Moment die ungeheure Kampfkraft, die Son Goku ausstrahlt. Bei 21'000 ist der Scouter durchgebrannt. Der anschließende Angriff Son Gokus ist von ganz anderem Kaliber als alles vorherige. Vegeta stellt nach einer Reihe schmerzhafter Attacken fest, das Son Gokus Kampfkraft seine überstiegen hat. Voller Zorn, darüber, dass er ein Sayajin-Elitekämpfer einem Unterklassesayajin unterllegen sein soll, beschließt er ohne Rücksicht auf den Planeten mit aller Kraft einen Gallikstrahl gen Erde zu feuern. Son Goku muss diesen Angriff mit einem Kamehame Ha abwehren sonst wäre die Erde dem Untergang geweiht. Vegeta stellt entsetzt fest, dass beider Angriffe gleich stark sind, doch Son Goku kann sich mit einem Remis nicht zufrieden geben, da er diesen Zustand nicht sehr lange aushält. Er erhöht deswegen auf die vierfache Kaioken, um das Strahlenduell zu gewinnen. Vegeta wird in den Himmel geschossen und kocht vor Wut. Er will sich verwandeln stellt aber fest das der Mond nicht aufgegangen ist. Er nimmt an das ihn jemand vernichtet hat und kehrt auf den Boden zurück, um Son Goku die betrübliche Nachricht zu machen, dass dies unnütz war, da er wie einige andere Elitesyajins unter großem Energieverlust Energiebälle erschaffen können, die die gleichen Bedingungen wie ein Vollmond bieten. Gesagt getan und plötzlich steht Son Goku einem Oozaru gegenüber.

Son Goku verliert

Son Goku ist klar, dass er nur eine einzige Chance hat diesen Monsteraffen zu besiegen, er muss die Genkidama einsetzen. Jedoch braucht er eine gewisse Zeit um die Energie zu sammeln. Daher blendet er Vegeta mit der Sonnenattacke und begibt sich in eine weitentfernte Position, um genug Zeit zur Konzentration zu haben. Gerade als die Genkidama einsatzbereit ist, wird er entdeckt und sogleich mit einem Energiestrahl attackiert. Der Plan ist gescheitert und Son Goku hat keine Kraft mehr den weiteren Angriffen zu entgehen. Vegeta bricht ihm die Beine und will ihn mit seinem Finger durchbohren. Ein Energiestrahl Son Gokus, der Vegetas Auge verletzt lässt ihn inne halten. Stattdessen will er ihn nun qualvoll zu Grunde gehen lassen, indem er ihn alle Knochen bricht. Nun kommen Kuririn und Son Gohan an, die bei Vegetas Verwandlung den enormen Energieanstieg gespürt haben und zurück geflogen sind. Son Gohan soll ihn ablenken und Kuririn versucht mit seinem Energiediskus den Schwanz zu kappen, allerdings kann der grazile Riese ausweichen. Gerade als alles verloren scheint und er Son Goku entgültig zerquetschen will, schneidet Yajirobi, der den Kampf schon lange Zeit beobachtet hat, ihm den Schwanz ab.

Mit vereinten Kräften

Seines Schwanzes beraubt greift Vegeta erneut an. Sein erstes Ziel ist Son Gohan, den er mit einem Schlag niederstreckt. Kuririn will einschreiten wird aber eben so schnell erledigt. Vegeta wirft den Kleinen neben seinen Vater und will ihn vor den hilflosen Kinderaugen umbringnen. Son Goku, der wieder bei Bewusstsein ist, ermuntert seinen Sohn es mit Vegeta aufzunehemen, da er viel mehr Krafgeta der Kugel auszuweichen. Jedoch kann Son Gohan, da er ein Verbündeter der Genkidama ist sie abprallen lassen, sodass Vegeta denhlag. Er versucht die Umgebung mit einer Energiewelle zu zerstören doch es hat kaum eine Wirkung. Gedemütigt will er dem nun ein Ende machen. Gerade als er feststellt, das Son Gohans Schwanz nachgewachsen ist und ihn daher unbedingt erledigen muss, schreitet Yajirobi ein. Er lenkt ihn ab, sodass Son Gohan auf die Bitte seines Vaters in den Himmel schauen und sich verwandeln kann. Dank seiner meschlichen Hälfte können ihn seine Freunde beeinflussen, sodass er gezielt den Gegener attackiert. Dieser ist gezwungen den Energiediskus anzuwenden, um den Schwanz zu kappen. Jedoch raubt ihm diese Technik seine letzten Energiereserven und er kann dem fallenden Riesenaffen nicht mehr ausweichen. Geplättet liegt er am Boden und kann gerade noch eine Fernbedienung aus seinem Anzug ziehen, mit der er seine Raumkapsel her ruft. Kuririn, will ihn aufhalten. Er nimmt Yajirobis Schwert und will ihn erstechen, doch Son Goku bittet ihn es nicht zu tun, da der sayajinsche Kriegerstolz in ihm den Wunsch entfacht ihn eines Tages eigenhändig zu besiegen, wenn er wieder einmal einen Überfall auf die Erde versuchen sollte. Kuririn gestattet Son Goku diese Bitte und der Sayajin kann fliehen. Kurz danach erscheinen Chichi, der Rinderteufel, Bulma, Muten Roshi und Karin und fliegen die ramponierten Helden ins Krankenhaus.

Freezer-Saga

Sein Stolz und seine Saiyajin-Ehre waren an dem Tag gebrochen. Er und Son Goku waren anfangs Feinde dann Rivalen und zum Schluss Konkurenten. Als er dann erfahren hat, dass es auf dem Planeten Namek auch Dragonballs gibt hat er sich dahin aufgemacht um sich seinen Wunsch, "ewiges Leben" zu erfüllen. Vegeta musste sich vorerst seinen zwei Untertanen Dodoria und Zarbon stellen. Dodoria konnte er mit Leichtigkeit besiegen, jedoch konnte Zarbon ihn mit einer ungeahnten Transformation schlagen. Nach diesem Kampf brachte Zarbon Vegeta in Freezers Raumschiff um ihn dort auf den Wunsch Freezers wieder zu heilen. Nachdem Vegeta geheilt war flüchtete er um sich wieder Zarbon zu stellen. Zarbon dachte er würde den Kampf erneut gewinnen, jedoch war Vegeta so stark geworden, dass Zarbon keine Chance hatte und deshalb von Vegeta getötet wurde.

Danach trifft er auf Kuririn, Son Gohan und Bulma. Kuririn, Son Gohan und Vegeta machen sich zusammen auf den Weg um die Dragonballs zufinden, da sie mit bekommen haben, dass die Dragonballs auf Namek drei Wünsche erfüllen. Doch noch jemand ist hinter den Dragonballs her. Sein Name ist Freezer.

Und wie nicht anders zu erwarten, treffen die drei auf Freezer, es findet ein heißes Gefecht statt. Jedoch sehen die drei im Kampf gegen Freezer nicht gut aus, obwohl Piccolo, der von den Dragonballs auferstanden war und sich mit Nehl fusionierte, auch gegen Freezer kämpfte. Trotzdem hatten sie alle keine Chance. Freezer hatte sie alle schon besiegt. Freezer quälte Vegeta sehr lange, bis plötzlich Son Goku kam. Freezer versetzte dem unterlegenen Vegeta den Todesstoß. Im sterben liegend brach Vegeta  in Tränen aus und sagte Son Goku das er die Saiyajins rächen solle, da er wohl der einzige sei, der es schaffen würde. Vegeta erzählte Son Goku, dass Freezer den ganzen Planeten ausgelöscht hatte und er für die vielen toten Saiyajins verantwortlich war. Nachdem Vegeta Freezer dann auch noch verhöhnt und ihm gesagt hat, dass er Son Goku nicht besiegen kann, tötet Freezer den am Boben liegenden Vegeta. Er wird jedoch durch die Dragonballs wiederbelebt und auf die Erde teleportiert. Hier will er darauf warten, dass Son Goku ebenfalls wiedererweckt wird. Von Shenlong erfahren jedoch alle anwesenden, unter ihnen auch Vegeta, dass Son Goku noch lebt, und beschlossen hat selbst auf die Erde zurückzukehren. Daraufhin nimmt sich Vegeta ein von Bulmas Vater gebautes Raumschiff und fliegt los um ihn zu suchen.

Trunks-Saga

In der Hoffnung Son Goku sei wieder zurück, fliegt er selbst irgendwann wieder auf die Erde zurück und beschließt, bei Bulma auf ihn zu warten, da dies der beste Ort dafür sei. Später spürt er wie alle anderen auch dass Freezer auf die Erde kommt und trifft sich mit der Gruppe Z um ihn zu bekämpfen, der jedoch von Trunks besiegt wird, welcher ihnen auch sagt dass Son Goku bald ankommt. Zusammen mit Trunks warten nun alle auf Son Goku. Nach einem Gespräch von Son Goku und Trunks erfahren sie dann, dass in drei Jahren Cyborgs auftauchen, welche angeblich unbesiegbar seien. Daraufhin beschließt Vegeta hart zu trainieren um gegen diese bestehen zu können. In dieser Zeit bekam er zusammen mit Bulma einen Sohn. Er trainiert hart um an Son Gokus Stärke heranzureichen und ein Super-Saiyajin zu werden. Als es nichts nutzt wird Vegeta so wütend, dass er sich zum ersten mal einen Super-Saiyajin verwandelt.

Cyborg-Saga

Vegeta kommt allerdings nicht zu dem vereinbarten Teffpunkt, sondern greift erst dann ein, als C19 Son Gokus Energie absorbiert. Daraufhin nimmt er den Kampf gegen den Cyborg auf, und verwandelt sich zum erstaunen aller in einen Super-Saiyajin. Mit dieser neuen Kraft schafft er es dann auch mit Leichtigkeit C19 zu besiegen. C20 haut daraufhin ab und nachdem sich Vegeta eine magische Bohne eingeschmissen hat, nimmt er die verfolgung auf. Er schafft es allerdings nach einem weiteren Kampf zu entkommen, und aktiviert die Cyborgs C17 und C18. Nachdem diese noch den Cyborg C16 aktivierten machen sie sich auf den Weg zu Son Goku. Vegeta fliegt hinterher und stellt sich diesen woraufhin es zwischen Ihm und C18 zum Kampf kommt. Allerdings hat Vegeta keine Chance gegen sie.

Cell-Saga

In der Cell Saga trainierte er mit seinem Sohn Trunks, der aus der Zukunft kam, im Raum von Geist und Zeit. Durch das harte Training erreichte Vegeta den Dai-Ni-Dankai, auch "fortgeschrittener SSJ" und den Dai-San-Dankai, auch "Ultra-SSJ" (SSJ steht für Super-SaiyaJin. Nach diesem Training kämpfte er gegen Cell, war sogar stärker als er, bis dieser C18 absorbierte. Er setzte gegen Cell erstmals seine neu entwickelte Technick den Final Flash ein. Vegeta war ihm nach der Absorption nicht mehr gewachsen. Cell schlug ihn ein paar mal zu Boden und Vegeta verwandelte sich in einen Normalen-Saiyajin zurück. Ein paar Tage später trafen sich alle Mitglieder der Z-Gruppe bei den Cell Spielen. Da Son Goku erst antritt und dann Son Gohan vorschickt, kommt Vegeta nicht zum Zug. allerdings werden bald die Regeln des Kampfsporttuniers über Bord geworfen. Als Cell dann Trunks vor Vegetas augen tötet rastet dieser aus und stürzt sich auf Cell. Er hat jedoch keine Chance und wird von Cell kampf unfähig geschlagen. Als Cell ihm den Gnadenstoß verpassen will, stürzt sich Son Gohan schützend vor ihn (wobei er sich den Arm verletzt). Vegeta merkt das er Mist gebaut hat und entschuldigt sich (zum ersten mal!!!) bei Son Gohan. Im entscheidenen Moment verhalf er Son Gohan zum Sieg, indem er Cell durch eine Attacke ablenkte.

Großer Saiyaman-Saga

Nach dem Tod Cells widmete sich Vegeta noch intensiver seinem Training als normal. Er trainierte jeden Tag und erreichte erstmals den Full-Power-Saiyajinmodus. Auch sein Sohn Trunks musste unter diesem Training leiden, da Vegeta wollte, dass Trunks stärker als Son Gokus Sohn Son Goten ist.

Boo-Saga

Doch in der Boo Saga setzte der mächtige Magier Babidi Vegetas Hass gegenüber Son Goku wieder frei. Als er gegen Pui-Pui kämpfte und diesen mit Leichtigkeit besiegen konnte, spürte Babidi Vegetas böses Herz. Er verpasste Vegeta eine Gehirnwäsche und setzte in ihm seinen Hass frei. Er wollte nur noch gegen Son Goku kämpfen um ihn schließlich zu vernichten. Am Tenkaichi Budokai tötete er sehr viele Menschen um Son Goku wütend zu machen, damit er gegen ihn kämpfen konnte. Son Goku wollte aber nicht an diesem Ort kämpfen, deshalb verschoben die beiden den Kampf in das Gebirge.

Dort entflammte ein großer Kampf zwischen den beiden. Keiner der beiden Saiyajins wollte aufgeben. Vegeta zeigte Son Goku, dass er nun auch den Super-Saiyajin 2 einsetzen kann. Da keiner der beiden aufgeben wollte, wurde so viel Energie freigesetzt, dass der Dämon Boo nun wieder aus seinem Ei schlüpfte. Son Goku wurde jedoch doch von Vegeta besiegt, da Vegeta sagte, dass er nicht mehr kämpfen wolle, weil Son Goku und er gleichstark waren. Son Goku drehte sich um, um eine Senzu aus seinem Beutel zu holen. In diesem Moment brach Vegeta Son Goku das Genick.

Sofort danach kämpfte Vegeta gegen den erwachten Dämon Boo. Vegeta war zwar viel schneller als Boo, doch dieser konnte sich immer wieder regenerieren und trug somit keinen Schaden von sich. Da Vegeta von dem Kampf zuvor gegen Son Goku schon sehr geschwächt war, konnte Boo die Oberhand im Kampf erlangen und Vegeta sehr stark zusetzen. Als Vegeta von seinem Sohn Trunks aus Boos Fetttechnik befreit wurde, kam er zu dem Entschluss sich explodieren zu lassen. Er sammelte für eine längere Zeit seine ganze im Körper vorhandene Energie und setzte sie dann durch die Finale Explosion nach außen frei.

Doch später als Vegeta von der Hölle wieder auf die Erde zurückkam, vereinte er sich mit seinem Rivalen Son Goku und wurde somit zu dem stärksten Fusionskrieger in Dragonball Z, nämlich Vegetto. Vegetto war viel stärker als Super Boo und übernahm die Oberhand in diesem Kampf. Da sich Boo immer wieder regenerieren konnte, dauerte der Kampf länger. Um in Boos innere zu gelangen, musste sich Vegetto von ihm absorbieren lassen. Das tat Boo auch und absobierte ihn. In Boos Körper löste sich die Fusion wieder auf. Son Goku und Vegeta machten sich auf die Suche nach ihren absorbierten Freunden. Als sie diese befreiten, befreiten sie auch den guten Boo. Diesen brachten sie aber nicht nach draußen. Nun flüchteten sie mit ihren bewusstlosen Freunden Son Gohan, Piccolo, Trunks und Son Goten durch ein Loch in Boos Kopf. Doch das Befreien des guten Boos war ein Fehler dadurch verwandelte sich Super Boo in den mächtigen Kid Boo. Kid Boo zerstörte die ganze Erde. Son Gohan, Piccolo, Son Goten und Trunks wurden bei der Explosion in den Tod gerissen. Vegeta, Son Goku, Dende und Mister Satan wurden in letzter Sekunde durch Kibitoshin auf den Planeten der Kaioshins teleportiert. Dort wurde Vegeta wütend und schrie Son Goku an warum er diesen Mister Satan und Dende mitgenommen habe, er hätte doch auch Trunks und Son Gohan erfassen können. Son Goku sagte, dass dies ein Reflex war. Genau in diesem Moment tauchte Kid Boo auf.

Vegeta und Son Goku knobelten aus, wer nun gegen den Dämon zuerst kämpfen dürfe. Doch Son Goku gewann und kämpfte die erste Zeit gegen Boo. Doch nach einiger Zeit gibt Vegeta zum Ersten mal zu, dass Son Goku die Nummer 1 der Saiyajins ist. Doch Son Goku verlor durch den langen Kampf zu viel Energie. Nun betritt Vegeta das Kampffeld und kämpft von nun an gegen Boo. In dieser Zeit sammelt Son Goku Energie um Boo mit der gebündelten Kraft eines Super-Saiyajin 3 zu besiegen. Doch Vegeta hat keine Chance gegen Kid Boo, er wird ständig zu Boden geschlagen. Aber Vegeta steht immer wieder auf und stellt sich Boo. Plötzlich fing Boo an Vegeta mit seiner Schlangenarmtechnik zu würgen. Nach einer langen Zeit verwandelte sich Vegeta von einem Super-Saiyajin 2 wieder in einem Normalen-Saiyjain zurück. Doch als Boo Vegeta den Gnadenstoß verpassen wollte, betrat Mister Satan das Feld und konnte damit Boos Aufmerksamkeit auf sich lenken, inzwischen konnte sich Vegeta ein bisschen erholen. Sofort stürmte Boo auf Mister Satan los, doch er konnte diesen nicht verletzen. Die gute Hälfte in Boo scheint diesen zurüchzuhalten. Doch plötzlich spuckt Boo den guten Boo aus. Nun war Mister Satan leichte Beute für Boo. Doch als Kid Boo Mister Satan töten wollte trat Der Gute Boo dazwischen. Es entstand ein Kampf zwischen den beiden. Derweile schmiedete Vegeta einen Plan, den er sofort in die Tat umsetzte. Die Erde wurde durch die Namekianischen Dragonballs wieder hergestellt. Der zweite Wunsch war die Menschen auf der Erde wieder lebendig zu machen, damit sie Son Goku ihre Energie für die Genkidama übertragen können. Dies gelang ihnen aber erst mit der Hilfe von Mister Satan, da die ganzen Erdbewohner ihn für den stärksten hielten und er als Held bekannt war. Sofort wurde die ganze Energie der Menschen auf Son Goku übertragen und es entstand eine riesige Genkidama. Doch Kid Boo nahm Vegeta gefangen und Son Goku konnte die Genkidama nicht einsetzen. Doch plötzlich taucht der vorhin außer Gefecht gesetzte Gute Boo auf und rammte Kid Boo. Sofort zieht Mister Satan Vegeta vom Boden weg genau in dieser Sekunde setzt Son Goku die Genkidama doch ein. Doch Boo hielt dagegen und schleuderte sie auf Son Goku zurück. In letzter Sekunde spricht Dende zu Son Goku, dass er seine ganze Energie wieder hat. Son Goku merkte das und verwandelte sich in einen Super-Saiyajin und wirft die Genkidama mit voller Kraft auf Boo zurück, der dieser mächtigen Attacke nichtmehr standhalten konnte und von Goku vernichtend geschlagen wurde.

Seine Fähigkeiten und Kräfte

Erreichte Saiyajin-Stufen

Kampftechniken

Vegetas Attacken bestehen hauptsächlich aus Energietechniken. Zu seinen mächtigsten Attacken gehören:Der Galikstrahl (auch Galik-Gun genannt), der Final Flash, die Urknallattacke und der Finale Glanzangriff. Zu seiner Stammtechnik zählt aber der Renzoku Energie Dan, da er diese Technik fast in jedem Kampf einsetzte. Seine Attacken sind außerdem sehr mächtig und benötigen sehr viel Energie. Er besitzt sehr viele verschiedene Attacken, die sich im Laufe der Serie immmer wieder verändern.

Hintergrundinformationen

Crossover

  • In Cross Epoch ist Vegeta zusammen mit Trunks, Lysop und Nico Robin in einer fliegenden Piratenbande. Dabei haben er und seine drei Mitstreiter Hörner auf dem Kopf.

Nicht-canonische Handlung

Super Dragonball-Saga

Vegeta kommt in dieser Saga nur vereinzelt vor. Er wird meistens nur mit seiner Familie gesehen. Er wird in dieser Saga auch erstmals mit einem Bart gesehen, den er aber wieder abrasierte, da seine Tochter Bra sagte der Bart sei unmodern und würde ihn alt machen.

Baby-Saga

Nachdem sich Baby die Körper von Son Gohan und Son Goten gekrallt hatte, machte Vegeta mit Bra eine Shoppingtour. Anschließend treffen die zwei auf die besessenen Söhne Son Gokus. Er schickt seine Tochter nach Hause und stellt sich dem Kampf. Doch er ist den beiden unterlegen und Baby übernimmt auch dessen Körper. Mit Vegetas Körper konnte er alle restlichen Saiyajins mit Leichtigkeit besiegen. Baby konnte nur Son Goku nicht das Wasser reichen da sich dieser im Kampf gegen ihn in einen Super-Saiyajin 4 verwandelte. Als Vegeta seinen eigenen Körper zurück hatte trainierte er wie bessesen um auch den Super-Saiyajin 4 erreichen zu können. Er hatte auch den Plan, alle Erdlinge nach Tsufuru zu teleportieren, um diese vor der Bevorstehen Erdexplosion zu bewahren.

Super 17-Saga

Vegeta traf hier seinen alten Kollegen Nappa wieder, da dieser auch an der Invasion aus der Hölle beteiligt war und tötete ihn mal eben. Dann trifft er auf Hellfighter 17. Nachdem der originale C17 erschien, fusionierten die beiden C17's zu Super 17. Als er gegen Super 17 im Super-Saiyajinmodus kämpfte demonstrierte er gegen den Cyborg erstmals den Finalen Glanzangriff , trotz dieser Technik konnte er ihn nicht besiegen. Son Goku schaffte es hingegen den Cyborg zu vernichten.

Teufelsdrachen-Saga

Eine Saga später kämpfte er mit Son Goku gegen die Teufelsdrachen und konnte sich mit Hilfe von Bulma durch den Super-Burutsu-Wellen-Ermitter erstmals in einen Super-Saiyajin 4 verwandeln. Zusammen fusionierten sie zu Gogeta und konnten Yi Xing Long ihre Stärke demonstrieren, doch nach 10 Minuten löste sich die Fusion wieder. Dann verwandelte sich erst Son Goku und dann Vegeta in ihre Basis-Formen zurück. Son Goku wurde von einer Minus-Energie-Kugel getroffen und für tot gehalten. Vegeta zieht so gemeinsam mit Trunks, Son-Goten und Son Gohan in eine finale Schlacht, in der Vegetas Schulter von Yi Xing Longs Stacheln durchbohrt wurde. Dann erschien Son Goku mit einer Genkidama, die ihre Energie aus dem gesamten Universum bezog und den letzten Teufelsdrachen vernichtete.

Siehe auch

Saiyajin
Riesenaffen: OozaruGoldener Oozaru
Echte Saiyajin: Son GokuVegetaRaditzNappaBardockBrolyTarles
Halbe Saiyajin: Son GohanTrunks (Zukunft)Son Gohan (Zukunft)Trunks
Fusionen: GotenksGogetaVegetto


Anmerkungen und Einzelnachweise

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Vegeta

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki