FANDOM


Der Super-Saiyajin 4 (jap. 超サイヤ人4(スーパーサイヤじんフォー), Sūpā Saiya-jin Fō) ist eine Transformation der Saiyajin, die sie erreichen können, wenn sich die Saiyajin zunächst in einen Ōgon Ōzaru verwandeln und von dort aus in einen vierfachen Super-Saiyajin. Dies können die Saiyajin machen wenn sie Selbstkontrolle in ihrer Ōgon Ōzaru Form erlangen. Wobei der Körper die Größe eines ausgewachsenen Saiyajin annimmt. Nachdem die Transformation das erste Mal abgeschlossen ist, können sich die Saiyajin aus jeder anderen Stufe heraus (insofern der Saiyajin einen Schwanz hat) in einen Super-Saiyajin 4 verwandeln.[1][2]

Einsätze

  • Son Goku verwandelt sich das erste Mal in einen Super-Saiyajin 4, als seine Enkelin Pan seinen Amoklauf als Ōgon Ōzaru stoppt und ihm hilft, seine Selbstkontrolle zurückzuerlangen.[2]

Quellen