Fandom

Gokupedia

Cyborg 16

311Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Cyborg 16 (jap. 人造人間16号, Jinzōningen jūroku-gō) ist ein von Dr. Gero geschaffener Cyborg.

Cyborg 16s Geschichte

Seine Fähigkeiten und Kräfte

Im Vergleich zu Cyborg 17 und 18 mag er die Natur und will sie beschützen. Sein fester Auftrag ist trotz dieser Tatsache aber Goku zu eliminieren. Des Weiteren ist er im Gegensatz zu seinen Partnern C17 und C18 sehr ruhig und sagt kaum etwas. Er ist stärker als  C17 und C18 zusammen und sogar stärker als Cell Form 1, was daran liegt, dass er ein künstlicher Cyborg ist. Als Cell jedoch seine zweite Form erreicht wird er schwer verletzt. Zum Glück aber wird er danach von Bulma repariert und arbeitet als Z Fighter weiter (wurde umprogrammiert). Im nächsten Fight der wieder gegen Cell statt findet, beabsichtigt er die Erde zu retten, indem er sich selbst und Cell in die Luft sprengt. Allerdings scheitert sein Versuch aufgrund der Tatsache, dass Bulmas Vater bei der Reparatur die einst von Gero eingebaute Bombe entfernt hatte. Cell holt daraufhin zum Gegenschlag aus und kann C16 zerstören.

Durch die Hilfe von Mr. Satan ist er der entscheidende Faktor, der Gohan dazu brachte seiner Wut freien Lauf zu lassen, was seine Transformation in einen Super Saiyajin Stage 2 zur Folge hatte.

Dr. Gero hatte nie die Absicht C16 zu Aktivieren, da er diesen Cyborg für eine Fehlproduktion hielt. Aktiviert wurde er von C17 und von C18, nachdem sie Gero ermordet hatten. C16 ist ein reiner Metallcyborg, deshalb prallte Cells Nadel an ihm ab. Zudem verfügt C16 über einen Scouter.

Hintergrundinformationen

Anmerkungen und Einzelnachweise

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki