Fandom

Gokupedia

Cooler

311Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Cooler war der Angehörige einer unbenannten Spezies, die eine Reihe von Kriegern in ihre Dienste gestellt hat, um Planeten zu erobern und mit ihnen zu handeln. Er ist der Sohn King Colds und Freezers älterer[1] Bruder.

Coolers Geschichte

Zusammen mit seinem Gepanzerten Kommando kommt er auf die Erde, um Son Goku zu töten. Im Kampf gegen ihn unterliegt Son-Goku deutlich, nachdem er sich auch noch in seine 5. Stufe verwandelt hat. Doch nachdem sich Son Goku in den Super-Saiyajin verwandelt hat, konnte er Cooler´s Energieball abwehren und ihn damit ihn die Sonne drücken und somit töten.

Im Film "Coolers Rückkehr" überdeckt der Metallplanet Ghetti- Stern den Planeten Neu Namek. Als Son Goku und Vegeta dort sind stellen sie fest das Cooler dahinter steckt dessen Gehirn den Ghetti- Stern steuert und eigene Abbilder von sich produziert hat. Son Goku und seinen Freunden gelingt es jedoch den Ghetti- Stern und damit Coolers Gehirn zu vernichten und den Planeten Neu Namek zu befreien.

Coolers Duplikate sehen genauso aus wie Cooler in seiner 4.Stufe und sind so stark wie ein Super Saiyajin, außerdem können sie sich immer wieder zusammensetzen. der Ghetti- Stern stellte mehrere hundert Duplikate her.

Im Zentralkern des Ghetti- Sterns treffen Son Goku und Vegeta auf die Überreste von Cooler dieser entschliesst sich die Sache selbst in die Hände zu nehmen und bildet aus Metall einen Körper in dem er aussieht wie in seiner 5.Stufe.

Seine Fähigkeiten und Kräfte

Hintergrundinformationen

  • Ein Ranking der V Jump führt Cooler mit einer Kampfkraft von 470.000.000.

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. ^ Daizenshū-Sonderband Nr. 6

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki